Medizin zum Selbermachen Rundbrief
Juni 2024

Erstaunlicher Erfahrungsbericht einer Mutter –
PhönixKraft Haut-Vital Tinktur

Im Bereich der Integrativen Medizin sticht die Haut-Vital Tinktur (PhönixKraft) als ein Beispiel für effektive Hautpflege hervor. In dem nachfolgenden Erfahrungsbericht teilt eine Mutter ihre persönlichen Erfahrungen mit der Anwendung dieser Tinktur bei der Behandlung akuter Hautprobleme ihres Kindes.

Die PhönixKraft Tinktur, bekannt für ihre sorgfältige Zusammensetzung aus Kamille, Ringelblume, Aloe Vera, Zaubernuss, und Stiefmütterchen, kombiniert mit Magnesium, pflanzlichem Glycerin, Allantoin und Nachtkerzenöl, zeigt ihre Vielseitigkeit und Stärke im Umgang mit Hautirritationen und Ausschlägen. Kamille und Ringelblume sind bekannt für ihre entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften, während Aloe Vera tiefenwirksame Feuchtigkeit spendet und die Hautregeneration fördert. Zaubernuss bietet zusätzlichen Schutz und wirkt adstringierend, was zur Verfeinerung des Hautbildes beiträgt. Die antioxidativen Effekte von Stiefmütterchen unterstützen den Zellschutz und die Erneuerung. Diese Kombination machen die Kräutertropfen zu einem leistungsstarken Naturmittel gegen diverse Hautbeschwerden.

Durch diesen detaillierten Bericht erhalten wir Einblicke in die praktische Anwendung und die positiven Auswirkungen der PhönixKraft Tinktur, wodurch ihre Bedeutung als verlässliches Mittel zur Hautpflege hervorgehoben wird.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihnen von meiner Erfahrung mit den Phoenix Kräutertropfen berichten die ich gestern direkt nach der Schule meines Kindes gemacht habe.

Mein 7-jähriges Kind bekam plötzlich starken Juckreiz und Ausschlag, der sich sehr schnell von den Armen über das Becken bis zum ganzen Oberkörper ausbreitete. In dieser Situation habe ich mich an die Phoenix Kräutertropfen erinnert die ich erst vor kurzem gekauft hatte.

Nachdem ich die Tropfen auf die betroffenen Stellen aufgetragen hatte, sagte mein Kind, es würde kurz brennen, aber das ging schnell vorbei. Schon nach 10 bis 15 Minuten wurde es besser – der Juckreiz ließ merklich nach. Nach etwa 35 bis 40 Minuten waren Ausschlag und Juckreiz komplett weg. Ein später wieder aufgetretener Ausschlag an den Knien ließ sich mit den Tropfen auch schnell behandeln.

Die schnelle Hilfe der Kräutertropfen war für mich und mein Kind eine enorme Erleichterung. Wir konnten schnell eine deutliche Besserung feststellen was uns sehr geholfen hat.

Ich habe auch Fotos von den Hautstellen vor und nach der Anwendung der Tropfen gemacht und füge sie diesem Schreiben bei. Die Bilder zeigen wie gut die Phoenix Kräutertropfen wirken. Echt tollll.

Ich bin sehr dankbar für dieses Produkt das schnell und effektiv geholfen hat. Es hat uns ermöglicht eine unangenehme Situation leichter und schneller zu überwinden.

Nachtrag: Bei näherer Betrachtung und Rücksprache mit einem Arzt stellte sich heraus das der Ausschlag eine Form von Nesselsucht (Urtikaria) war. Die Phoenix Kräutertropfen waren auch in diesem ernsten Fall sehr wirksam und konnten die Symptome effektiv lindern.

Liebe Grüße, Anne Bader

1) Der Anfang
2) extremer Ausschlag und Juckreiz
3) extremer Ausschlag und Juckreiz
4) Ca. 15 Minuten nach Anwendung der Tropfen, Juckreiz lässt nach
5) Ca. 15 Minuten nach Anwendung der Tropfen, Juckreiz lässt nach
6) Ungefähr 35 bis 45 Minuten nach der Anwendung verschwand der Ausschlag an der behandelten Stelle.
Voriger
Nächster

Dieser Erfahrungsbericht über die PhönixKraft Tinktur verdeutlicht, dass ihre sorgsam ausgewählten natürlichen Inhaltsstoffe weit mehr als nur eine oberflächliche Wirkung haben. Sie tauchen in die Tiefen der Haut ein, um dort eine Renaissance zu bewirken, ähnlich der mythischen Erneuerung, die der Phönix symbolisiert. Die harmonische Kombination dieser natürlichen Wirkstoffe liefert eine ganzheitliche Behandlung, die effektiv Hautirritationen, Rötungen und tiefere Hautprobleme bekämpft. Diese Bestandteile wirken zusammen, um das natürliche Gleichgewicht der Haut wiederherzustellen, ihre Vitalität zu fördern und einen robusten Schutz gegen tägliche Belastungen zu bieten.

Diese DMSO Kräutertropfen sind nicht nur bei akuten Problemen wie Ekzemen, Rötungen und Irritationen wirksam, sondern unterstützen auch bei chronischen Hautzuständen wie Neurodermitis und Schuppenflechte. Ihre Fähigkeit, tief in die Hautschichten einzudringen, sorgt für langanhaltende Hydratation und fördert eine gesunde Zellregeneration. Zusätzlich hilft die Tinktur, die Elastizität der Haut zu verbessern, Kollagenproduktion anzuregen und bietet selbst einen gewissen Schutz vor UV-Strahlung.

Weiterführend Infos zur PhönixKraft Tinktur finden sich in der DMSO Heilpflanzenbroschüre auf Seite 27:
https://medizinzumselbermachen.de/wp-content/uploads/2023/07/DMSO-Heilpflanzentinkturen-Kraeutertropfen-Urtinkturen-Kraeuterauszuege.pdf

Logo_ohne_Text

Impulse zu geben, die jeder selbst weiter entwickeln kann, das ist der Sinn dieses persönlichen Rundbriefs.

Melde Dich jetzt zum kostenfreien Rundbrief an und finde heraus, wie du Deine Gesundheit in die eigene Hand nimmst.